Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Erlebniswoche der SportschützenErlebniswoche der Sportschützen

Ferienbericht der Schützengilde Frankfurt a. d. Oder 1406 e.V.

Frankfurt (Oder) – 1.-5.August 2016 Eine Ferienwoche der besonderen Art sollten unsere Sportschützen erleben. Fünf Tage Spaß, Spiel und Sport außerhalb des Pistolenschießens standen auf dem Plan. Unser Team bestand aus 10 bis 13 Schützen der zukünftigen 6. Klassen und ein Teil aus der kommenden 7. Klasse der Sportschule, der amtierenden Junioreneuropameisterin Michelle Skeries, dem Juniorennationalkader Oliver Fahs, dem Schützenpapa Herrn Wolf, dem Landestrainer Ulf-Henry Thurmann und Trainerin Stefanie Thurmann.

Am Montag ging es sportlich mit dem Rad 12,5km nach Treplin zum Badesee. Unsere jungen Sportler waren so schnell, dass bei unserem Zwischenstopp unser Verpflegungsauto noch nicht einmal vor Ort war. Am See angekommen, sprangen wir vergnügt ins Wasser und genossen das schöne Wetter am Badestrand bei einem Picknick und netten Kennenlerngesprächen. Die Jungs tobten beim Beachfussball und die Mädels ließen die Beine vom Steg ins Wasser baumeln. Gestärkt machten wir uns mit dem Rad wieder auf den hügeligen 12,5km Rückweg und kamen mit Vorfreude auf den kommenden Erlebnistag wieder am Schießstand Stendaler Straße an.

Dienstag, aufgrund des schlechten Wetters mussten wir unser geplantes Bow-Motion-Schießen mit Hoffnung auf Trockenheit auf Donnerstag verschieben und starteten den Tag mit einem Tischtennisturnier. Hand – Auge Koordination ist für unsere Schützen nicht unerheblich, daher verbanden wir das Nützliche mit einer Menge Spaß. Gute Schützen sind aber nicht nur sportlich, sondern auch schlau. In Zweierteams gab es 3 Wettbewerbe zu bestehen, Tischtennis, ein Olympiaquiz und Stadt-Land-Fluss. Das Kindheitsspiel der Trainer war zu deren Freude auch bei der heutigen Kindergeneration total angesagt und brachte viel Lachen in alle Münder. Als Überraschung für die Sportler sponserten Vereinsmitglieder verschiedenste Preise.

Mittwoch, unser Ziel war Eisenhüttenstadt. Mit zwei Kleinbussen der Schützengilde machten wir uns auf den Weg ins Inselbad. Neben der tollen Krake, die auf dem Wasser schwamm und ein riesen Spaß brachte, erfreuten wir uns an der Wasserrutsche, den Whirlpools und den Wasserstrudeln. Ausgelassen konnten wir im Außenbecken ganz allein toben und nutzen die Gelegenheit für einen Wettstreit. Die schnellsten im Tauschen, Schwimmen und die beste Wasserarschbombe wurden gekürt. Ein Dank an unseren Olympiateilnehmer Ralf Buchheim, der 3 Olympiacaps von London 2012 für die Besten sponserte.

Donnerstag, endlich Bow-Motion. Am Schießsportzentrum Frankfurt (Oder) überließ uns Manfred Kurzer den Wurfscheibenstand für das Bow-Motion Schießen und die Volleyball-Lounge, wo wir uns mittags mit rustikalem Eintopf und Melone stärken wollten. Während wir mit Unterstützung von Landestrainer Olaf Haspel uns mit dem Bow-Motion Schießen amüsierten, nutzen wir die Gelegenheit in der Pause Olympiateilnehmer Ralf Buchheim beim Training zu beobachten und Erfolg zu wünschen, der auf dem Nebenstand seine letzten Schüsse absolvierte, bevor er sich auf den Weg nach Rio de Janeiro macht. Danke auch an seine Trainingspartnerin Elena Neff, die geduldig unseren jungen Sportlern alle brennenden Fragen zum Wurfscheibenschießen beantwortete. Für den Nachmittag hatte Sichtungstrainer Andreas Franke für unsere Schützen überraschend vom PSV Daniel Kern engagiert, der sich extra Zeit nahm, um unseren Schützen ganz wunderbar den Bogensport mit den olympischen Disziplinen theoretisch und praktisch näher brachte.

Freitag, die ganze Woche freuten sich die Kids auf den geplanten Kletterwald und dann Regen, nichts als Regen, kein Kletterwald. Aber das sollte uns die Stimmung nicht verderben. Da am heutigen Tag die Olympischen Spiele eröffnet werden, kam Trainerin Stefanie Thurmann der Gedanke, die Olympischen Ringe aus alten Schießscheiben zu basteln. Alle Teams mussten zuerst alle Ringe auf die richtige und gleiche Größe zuschneiden und dann alle fünf vorgegeben Utensilien zum Gestalten verwenden, es durfte keine Scheibenfarbe sichtbar bleiben. Unser Resultat (Siehe Foto) haben wir dann mit besten Wünschen unserem Ralf geschickt, der sich sehr darüber gefreut hat. Am Nachmittag sollte uns der Nieselregen aber nicht daran hindern, das letzte Highlight der Woche zu starten, eine Schatzsuche. In 3 Teams hatten die Schützen mit Unterstützung von Michelle, Oliver und Christoph Herzer Fragen zum Thema Olympische Spiele zu beantworten, die sie quer durch den Botanischen Garten führten und schließlich über eine Rutschpartie zurück zum Schießstand, wo der Schatz auf unsere Sportler wartete.

Ein Danke nochmal an alle bereits genannten Helfer, der Schützengilde Frankfurt (Oder), die diese Woche mit unterstützt hat, sowie an Euch liebe Kinder, für euer tolles Feedback. Bis zur nächsten Erlebniswoche. Stefanie Thurmann

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?